Reit- und Fahrverein Föhr e.V.

Gespannfahren

Fahrsport wird auch auf Föhr betrieben. Fotos und Termine können auf dieser Seite eingesehen werden.

Termine 2018 Gespannfahren

Vereinsmeisterschaft Gespannfahrer 2018

Auch in diesem Jahr wurde der Festplatz in Nieblum wieder zum Schauplatz der Vereinsmeisterschaft der Gespannfahrer.

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte die erste Vorsitzende Kirsten Rickmers im Namen des Reit- und Fahrvereins Föhr die Richter Jürgen Johannsen und Jan Tödt, die in Begleitung Ihrer Ehefrauen auf die Insel gereist waren um 11 Gespanne in Dressur und Kegelfahren zu prüfen.

In der ersten Disziplin, einer Dressurprüfung der Klasse E, geht es wie in der "normalen" Reiterei um die korrekte Ausführung von Bahnfiguren und der guten Durchlässigkeit der Kutschpferde. Auch Stellung und Biegung sowie korrektes Anhalten ,Zulegen in Trab und Galopp werden benotet. Hier siegte mit einer Wertnote von 7.3 der Alkersumer Frank Christiansen mit Winnie und Jack, gefolgt von Peter Knudsen mit Franz und Bernd Fritsch mit Haflingerstute Dorle.

Die zweite Prüfung des Tages war dann das Kegelfahren, hier müssen die Gespannfahrer in möglichst schneller Zeit einen Parcours mit Kegeln absolvieren. Der jeweilige Abstand zwischen zwei Kegeln beträgt lediglich 30 cm. Diese rasante Prüfung wurde vom zahlreichen Publikum mit großer Begeisterung bejubelt. Die besten vier Teilnehmer gingen zum Schluß dann noch einmal ins Stechen.

Hier siegte in einer Bestzeit von 131 Sekunden Adolf Faltings aus Goting. Seine "vierbeinigen Partner" tragen die Namen Herr Buhmann und Frau Hansen. Faltings war mit 72 Jahren auch der älteste Teilnehmer des Turniers.

Platz 2 ging an Jan Hansen mit Winnie und Jack, gefolgt von Frank Krebs mit den Pferden Sunny und Belly .Nach diesen beiden Prüfungen zogen die Richter sich dann zurück und errechneten den Gesamtsieger des Tages,den neuen Vereinsmeister 2018.

Peter Knudsen mit seinem Mecklenburger Kaltblut Franz hatte trotz eines kleinen "Faux Pas" im Kegelfahren, er hatte sich im Parcours verfahren, die besten Noten und somit konnte der Dunsumer, der sein Pferd erst seit kurzem im Stall hat, aber jeden Tag trainert, die Ehrentafel des Reit und Fahrvereins und einen Pokal entgegen nehmen.

Auch Fahrer Frank Krebs wurde eine besondere Ehrung zu Teil: er erhielt, überreicht von Jan Tödt, eine 70 Jahre alte Züchternadel aus dem Nachlass des bekannten Züchters Hinrichsen aus Schobüll für seine überragenden Leistungen in der Zucht der Welsh B Ponys. Auch im nächsten Jahr hoffen alle Beteiligten wieder auf dem Festplatz fahren zu können und dort , wie von der Gemeinde Nieblum geplant, noch keine Einfamilienhäuser stehen.

Kirsten Rickmers

Fotogalerie Gespannfahren

  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.
  • Reit- und Fahrverein Föhr e.V.